Privatpraxis Orthopädie Frohnau, Berlin - Dr. med. Oleg Surminski

Neuraltherapie

Neuraltherapie

Sekundärerkrankungen verursachen kann. Betroffen werden dann insbesondere bereits geschwächte Organe. Gelingt es, das Störfeld auszuschalten, wird auch die Fernstörung beseitigt. Von dem sogenannten Sekundenphänomen, das auch bereits von den Gebrüdern Huneke entdeckt und nachgewiesen werden konnte, spricht man, wenn bei der Injektion des Neuraltherapeutikums in das schuldige Störfeld alle Fernstörungen im Körper sofort verschwinden. Der Patient wird im Moment schmerzfrei, ohne die Zusammenhänge zwischen Störfeld und Sekundärschmerz vorher geahnt zu haben. Neuraltherapie nach Huneke ist als Regulationstherapie eine Ganzheitstherapie. Der richtig mit Neuraltherapeutika gesetzte Heilreiz wird vom Gesamtvegetativum beantwortet, auf dessen Bahnen die Wege zur Krankheit und Heilung verlaufen. Segmenttherapie nach Huneke bedeutet gezielte Procain- bzw. Lidocain-Anwendung im Bereich der Erkrankung. Die mit ihr erzielte Besserung steigert sich bei der Wiederholung bis zur Heilung Krankheiten, besonders die chronischen, können aber auch von einem Störfeld bedingt sein, wobei jede Stelle des Körpers zum Störfeld werden kann. Injektionen an das Störfeld heilen störfeldbedingte Krankheiten, soweit das anatomisch noch möglich ist über das Huneke-Phänomen.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unser Team 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Mehr Informationen Ok verstanden Ablehnen